Aus der „Fußballfibel Arminia“: Unerwartet, magisch, extrem

Leseprobe aus der Fußballfibel DSC Arminia Bielefeld

Die Stimmung auf der Alm ist von Anfang an da, kollektives Gebrüll, von unserer Seite und von Seiten der Pfälzer Gäste. Und die Stimmung der Zuschauer in schwarzweißblau kippt auch nicht, als es Anfang der zweiten Halbzeit 0:2 gegen uns steht. Irgendwie…irgendwas… wird diesen Freitagabend noch besonders machen.

Fußballfibel

Die Blauen hauen sich rein und zeigen alles, was sie haben. Dann Platzverweis für Lautern nach einem Handspiel auf der Torlinie, Elfmeter für uns. Und Fabian Klos schreibt mit dem 1:2 Geschichte. Keiner hat mehr Tore im schwarzweißblauen Dress erzielt. Doch erstmal ist uns gar nicht bewusst, welchen historischen Moment wir erlebt haben.

Wir sind im hier und jetzt und da lässt uns der Anschlusstreffer anfeuern, klatschen, die Arme nach oben reißen. Auch die Zuschauer auf den Sitzplatztribünen brüllen mit. „Vierte Ecke“, nuschelt jemand ohne Atem, „wenn sie fünf haben, gewinnen sie das noch!“ Voglsammer köpft den Ausgleich, als wir schon sechs Ecken haben. Die Alm kocht, die Alm brüllt, zumal weder Lauterer Mannschaft noch Lauterer Fans aufstecken. Last Minute-Sieg? Auf beiden Seiten drin!

Fußballfibel

Stimmung, Brüllen, Knistern. Alles steht, alles hüpft. Und dann, in der Nachspielzeit, einer dieser Augenblicke, die man wie in Zeitlupe erlebt, mit einem Gefühl, als bekäme man den Brustkorb aufgepustet und müsste platzen. Staude steckt durch zu Klos, der rennt allein auf den Lauterer Torwart zu, der Ball kullert über die Linie und in uns selbst und um uns herum explodiert es. Damit ist das Spiel vorbei. Doch nicht der Jubel. Das Team feiert ausgelassen mit der Südtribüne, einige Trikots fliegen in die Meute.

Trainer Jeff Saibene und Teammanager Sebastian Hille machen eine eigene Ola mit den Fans. Es war nicht nur das historische Klos-Tor zum 1:2. Wir werden erst mit Abstand realisieren, welchem historischen Moment wir beigewohnt haben. Es war auf keinen Fall der Umstand, dass wir den 1. FC Kaiserslautern zum ersten Mal in dessen ruhmreicher Geschichte drittklassig geschossen haben. Den trauernden Pfälzern spenden wir Applaus. Es war auch nicht die Dramaturgie, aus einem 0:2 ein 3:2 gemacht zu haben. Es war nicht der Sieg im letzten Augenblick.

Fußballfibel


Es war vor allem dieses Knistern.

Noch mehr Knistern gibt’s in der Fußballfibel DSC Arminia Bielefeld. Und die gibt’s bei Amazon, Thalia und in Arminias Fanläden. Hier gibt’s weitere Leseproben.

Teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Reddit
Telegram
WhatsApp
Email

Auch cool:

Arminia gegen Gladbach 6:5 i.E.

Arminia gegen Gladbach – Das Feeling, die eigene Mannschaft im Elfmeterschießen zu sehen, kann man kaum beschreiben.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner